Informationen zum Unternehmen
Name TotalEnergies SE
ISIN FR0000120271
US89151E1091
ARDEUT112075
Website https://corporate.totalenergies.de/
Konflikte
Kurzbeschreibung TotalEnergies SE ist ein Unternehmen aus Frankreich, das in der Öl- und Gasförderung aktiv ist und unkonventionelle Fördermethoden nutzt Zudem plant TotalEnergies SE den Ausbau von Transportinfrastruktur für Öl und Gas.
Klimakiller Öl und Gas

2022 betrug die Förderleistung 974,2 Millionen Barrel Öläquivalent (=mmboe). Die Öl- und Gasproduktion stammt zu 22,9 % aus unkonventionellen Quellen (4,9 % Fracking, 4,1 % Ölsande, 1 % Kohleflözmethan, 0,2 % Schwerstöl, 7,4 % Ultratiefwasserförderung, 5,4 % Förderung in der Arktis; Schnittmengen der Fördermethoden und -abbaugebiete werden beim Aggregieren nicht doppelt gezählt). Es wiegt besonders schwer, dass TotalEnergies SE in den nächsten Jahren 7966,5 Millionen Barrel Öläquivalent (mmboe) an neuen Öl- und Gasressourcen erschließen will. 57 % dieser zusätzlichen fossilen Ressourcen übersteigen das ursprüngliche NZE Szenario der Internationalen Energiebehörde (IEA) von 2021 (2022 aktualisiert) und sind mit dem Ziel, die Erderwärmung auf 1,5 Grad C zu begrenzen, in keiner Weise vereinbar. Das Unternehmen hat in den Jahren 2021 bis 2023 durchschnittlich 988,6 Mio. USD jährlich in Explorationsvorhaben für neue Öl- und Gasressourcen investiert. Das Unternehmen plant oder realisiert neue Pipelines mit einer Länge von 1230,8 km. Zudem plant das Unternehmen LNG-Terminals mit einer jährlichen Kapazität von 21,5 Millionen Tonnen (Mtpa). Wegen der geplanten jahrzehntelangen Betriebsdauer legt der kostspielige Bau neuer Infrastruktur die Welt auch langfristig auf einen Pfad hoher fossiler Emissionen fest.

Finanzdienstleistungen für die Gruppe:
TotalEnergies Capital International SA (laufende Anleihen),
TotalEnergies Capital Canada Ltd (laufende Anleihen),
TotalEnergies Capital SA (laufende Anleihen).

Alle Daten laut der urgewald Global Oil & Gas Exit List (GOGEL, Stand: November 2023).
Global Oil and Gas Exit List (GOGEL) von urgewald (Stand: November 2023)

Top-Emittent von Treibhausgasen

TotalEnergies SE ist einer der größten Emittenten von Treibhausgasen weltweit. Nach den Daten der Climate Action 100+ Initiative bzw. der Transition Pathway Initiative (TPI) hat das Unternehmen aber keine angemessenen Ziele zur Reduktion seiner Treibhausgasemissionen ausgearbeitet. Unter Berücksichtigung der für das Unternehmen relevanten Emissionen (Scope 1, 2 und/oder 3) hat die TPI berechnet, dass weder die kurz- (bis 2025) noch die mittelfristigen Reduktionsziele (2026-2035) des Unternehmens an dem Pariser Ziel ausgerichtet sind, die Erderhitzung auf maximal 1,5° Celsius zu begrenzen.
Climate Action 100+ ist ein Zusammenschluss von Investoren, die gemeinsam auf Unternehmen einwirken wollen, dass diese bis 2050 'net-zero' Emissionen erreichen. Die Investoren konzentrieren sich auf derzeit 171 Unternehmen aus verschiedenen Industriesektoren. Die Unternehmen wurden ausgewählt, weil sie zusammen mehr als 80% der industriellen Emissionen weltweit verursachen und daher besonders bedeutsam für den Übergang zu einer emissionsfreien Wirtschaft und der Begrenzung der globalen Erwärmung um 1,5 Grad Celsius sind.
Climate Action 100+ (Stand: Oktober 2023)

Top-Produzent von Wegwerf-Plastik

Laut dem Plastic Waste Makers Index gehört das Unternehmen zu den 100 größten Polymer-Produzenten der Welt. Diese 100 Unternehmen produzieren 90 Prozent aller weltweit anfallenden Einwegplastikabfälle. Total ist für 2,1 Millionen Tonnen Einweg-Plastikabfälle verantwortlich. Plastik ist aufgrund seiner umweltschädlichen Herstellung (aus fossilen Brennstoffen) und nicht ausreichender Wiederverwertbarkeit nach der Verwendung eine Belastung für Ökosysteme. Darüber hinaus landen Kunststoffabfälle in der Luft (insb. durch Verbrennung), im Boden und im Trinkwasser, wodurch die bei der Kunststoffproduktion verwendeten Chemikalien und Mikrokunststoffe in die Nahrungskette und schließlich in den menschlichen Körper gelangen können. Dadurch können Menschen Gesundheitsproblemen (z.B. Krebsrisiken, Nierenproblemen) ausgesetzt sein. Die Plastikproduktion macht auf ihrem derzeitigen Wachstumspfad bis 2050 über 10 Prozent des gesamten zur Verfügung stehenden CO2-Budgets aus.
Plastic Waste Makers Index (Stand: 05.02.2023)

mangelnde Transparenz zu Reaktionen bei Vorwürfen von Menschen- und Arbeitsrechtsverletzungen

Die Corporate Human Rights Benchmark (CHRB) listet drei schwerwiegende Vorwürfe von Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen auf, die TotalEnergies angelastet wurden. Die CHRB hat die öffentlich kommunizierten Reaktionen von TotalEnergies auf diese Vorwürfe geprüft und bewertet. Für zwei dieser Vorwürfe hat TotalEnergies öffentlich weder Belege vorgelegt, dass es die jeweiligen Vorfälle untersucht und angemessene Maßnahmen ergriffen hat, noch dass es mit den betroffenen Interessengruppen zusammengearbeitet hat, um Abhilfe zu schaffen oder daran mitzuwirken. Die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte (UNGPs) schreiben Unternehmen jedoch die Verantwortung zu, Menschenrechte zu respektieren. Von den Unternehmen wird erwartet, ihrer Sorgfaltspflicht nachzukommen, um negative Auswirkungen ihrer Geschäftstätigkeit auf Menschenrechte zu vermeiden, zu verringern oder auszugleichen. Eine öffentliche und transparente Kommunikation über diese Prozesse ist dafür ein wichtiger Schritt.

Im Einzelnen fehlten öffentlich zugängliche Belege dafür, dass TotalEnergies mit den betroffenen Stakeholdern in Kontakt getreten ist, um die Ursachen für die benannten negativen Auswirkungen zu ermitteln, noch dass es seine Managementstrukturen verbessert hat, um ähnliche Vorfälle künftig zu verhindern (E2), noch dass es den betroffenen Stakeholdern Abhilfemaßnahmen angeboten und bereitgestellt hat, die dann als zufriedenstellend akzeptiert wurden (E3). TotalEnergies erhält daher keine Punkte für die Indikatoren E2 und E3 (von zwei möglichen Punkten).

Die schwerwiegenden Vorwürfe betrafen laut der CHRB:
Sicherheit der Personen / Yemen: Ein NGO-Bericht behauptet, dass ein Total-Standort im Jemen als Gefängnis genutzt wurde.
Sicherheit der Personen: Kerosin aus einem mit Novatek gemeinsam genutzten Gasfeld von TotalEnergies sei angeblich verwendet worden, um russische Kriegsflugzeuge zu betanken, wie eine Recherche von Global Witness und Le Monde zeige. TotalEnergies gab an, dass das gewonnene Gaskondensat vollständig an Novatek verkauft worden sei.
Liste der Unternehmen der Corporate Human Rights Benchmark (Stand: November 2023)

Anzahl laufender Anleihen 74
Anzahl beinhaltender Fonds 688
Fonds, die Aktien oder Anleihen des Unternehmens halten
ISIN des Fonds Name Bemerkung Gesamthöhe kontroverser Unternehmensbeteiligungen Höhe der Beteiligung in TotalEnergies SE
NL00150004M2 1895 Aandelen Macro Opportunities Fonds D EUR ESG-Fonds (lt. Lipper)
16.92%
0.17%
NL0014857104 1895 Euro Obligaties Index Fonds D Inc EUR ESG-Fonds (lt. Lipper)
1.07%
0.11%
NL0015000AI2 1895 Obligaties Opportunities Fonds D ESG-Fonds (lt. Lipper)
4.8%
0.36%
NL0014065450 1895 Wereld Aandelen Enhanced Index Fonds D ESG-Fonds (lt. Lipper)
26.82%
0.26%
NL0015436049 1895 Wereld Bedrijfsobligaties Fonds D Inc EUR ESG-Fonds (lt. Lipper)
6.53%
0.48%
LU0327866777 Aachen-Invest Select 1
27.5%
1.26%
LU0095024674 AB FCP I-European Income Portfolio B2 EUR ESG-Fonds (lt. Lipper)
1.78%
0.3%
LU1164462860 abrdn SICAV II - Euro Corp Sustnble Bd A Acc EUR ESG-Fonds (lt. Lipper)
4.77%
0.87%
DE0008486465 Albatros Fonds
19.67%
2.61%
LU0706717351 Allianz Advanced Fixed Income Euro A-EUR ESG-Fonds (lt. Lipper)
4.1%
0.46%

Die Erläuterungen zu den einzelnen Unternehmen basieren auf den jeweils zugrunde liegenden Quellen und entsprechen den dort angewendeten methodischen Ansätzen. Die Bewertung eines Unternehmens und seinen Aktivitäten hängt also maßgeblich von den verwendeten Indikatoren und Definitionen ab. Dies kann dazu führen, dass z.B. Ratingagenturen oder einzelne Anbieter zu anderen Bewertungen eines Unternehmens kommen als Faire Fonds.

Detaillierte Angaben zu den einzelnen Methodiken finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Quellen oder auf unserer Webseite unter "Methodik". Bitte beachten Sie, dass nicht nur die Daten von Faire Fonds, sondern auch die Daten der zugrundeliegenden Quellen bestimmten Recherchezeiträumen unterliegen. Bitte betrachten Sie die Erläuterungen zu den Unternehmen und die Kennzeichnung der Unternehmen in einem Portfolio daher immer im Kontext des Veröffentlichungsdatums der Quelle. Wir streben an, die Daten möglichst aktuell zu halten.