Informationen zum Unternehmen
Name LVMH Moet Hennessy - Louis Vuitton
ISIN FR0000121014
Website http://www.lvmh.com/
Konflikte
Missachtung von Menschen- und Arbeitsrechten

Arbeitsrechtsverletzung in der Lieferkette (Italien): Die Journalistin Elise Lucet hat bei ihrer Recherche zu Luxusmarken und deren Zulieferern 2018 festgestellt, dass es u.a. bei Luis Vuitton in der Lieferkette zu schwerwiegenden Arbeitsrechtsverletzungen kam. So wurden in einer toskanischen Lederfabrik nachweislich zwei senegalesische Angestellte von ihren Vorgesetzen mit Eisenstäben geschlagen, nachdem sie ihren Lohn verlangt hatten. Weitere Anschuldigungen sind: exzessive, teils unbezahlte Überstunden, Lohnkürzung oder -streichung und Arbeitsverträge, die die Angestellten in prekäre Abhängigkeitsverhältnisse zwingen. Auch wurden Sicherheitssysteme teils abgeschaltet, um die Produktion zu beschleunigen. Es gibt keine Anhaltpunkte, dass sich Luis Vuitton mit den Vorwürfen auseinandergesetzt hat, daher vergibt die CHRB 0 Punkte hinsichtlich des E(.)3 Indikators.
Liste der Unternehmen der Corporate Human Rights Benchmark (Stand: April 2022)

Anzahl laufender Anleihen 121
Anzahl beinhaltender Fonds 503
Fonds, die Aktien oder Anleihen des Unternehmens halten
ISIN des Fonds Name Bemerkung Gesamthöhe kontroverser Unternehmensbeteiligungen Höhe der Beteiligung in LVMH Moet Hennessy - Louis Vuitton
LU0328475792 Xtrackers Stoxx Europe 600 UCITS ETF 1C
26.17%
1.86%
IE000UZCJS58 Xtrackers Wld Net Zero Pway Par Algnd UCITS ETF 1C ESG-Fonds (lt. Lipper)
21.94%
0.38%
LU1466077648 Zurich Global Equity ESG ESG-Fonds (lt. Lipper)
22.12%
0.35%