Informationen zum Unternehmen
Name Walmart
ISIN US9311421039
Website https://www.walmart.com/
Konflikte
Kurzbeschreibung Walmart Inc. ist ein amerikanisches multinationales Einzelhandelsunternehmen, das eine Kette von Hypermärkten, Discountläden und Lebensmittelgeschäften betreibt. Mitte 2019 betrieb Walmart über 11.000 Geschäfte in 28 Ländern und ist unter 55 verschiedenen Namen tätig. Gemessen an Umsatzzahlen, ist Walmart Inc. das größte Unternehmen weltweit.
Waldverlust und Klimawandel

Wal-Mart Stores Inc. wurde als Einzelhändler für Palmöl, Soja, Rindfleisch, Leder, Holz und Papierverpackungen ausgewählt., weil das Geschäftsmodell des Unternehmens die Entwaldung maßgeblich vorantreibt und es zu geringe Verpflichtungen eingeht, um die daraus resultierenden Schäden zu minimieren. So erfüllt das Unternehmen nur 33,1% der Kriterien von Forest-500 und wird somit in unsere Datenbank aufgenommen. Die betrachteten Kriterien umfassen die „Engagementstärke“, „assoziierte Menschenrechtsverletzungen“ sowie die „Umsetzung und Berichterstattung für jedes im Unternehmen produzierte oder gehandelte forstwirtschaftliche Risikoprodukt (FRP)“. Zudem wird der Gesamtansatz der Unternehmensrichtlinien im Bereich Entwaldung analysiert.
Unbeschränkte Entwaldung ist nicht akzeptabel, denn Wälder erfüllen zentrale Funktionen in unserem Erdsystem: Sie filtern Luft und Wasser, stabilisieren das Klima und verhindern Erosion. Ihre biologische Vielfalt und ihr Artenreichtum kennen keine Grenzen. Sie beherbergen 60.000 verschiedene Baumarten und sind Lebensraum für 80 % der Amphibienarten, 75 % der Vogelarten und 68 % der Säugetierarten.
Forest 500 von Global Canopy (Stand: Februar 2024)

mangelnde Transparenz zu Reaktionen bei Vorwürfen von Menschen- und Arbeitsrechtsverletzungen

Die Corporate Human Rights Benchmark (CHRB) listet sechs schwerwiegende Vorwürfe von Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen auf, die Walmart angelastet wurden. Die CHRB hat die öffentlich kommunizierten Reaktionen von Walmart auf diese sechs Vorwürfe geprüft und bewertet. Für vier dieser Vorwürfe hat Walmart öffentlich weder Belege vorgelegt, dass es den jeweiligen Vorfall untersucht und angemessene Maßnahmen ergriffen hat, noch dass es mit den betroffenen Interessengruppen zusammengearbeitet hat, um Abhilfe zu schaffen oder daran mitzuwirken. Die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte (UNGPs) schreiben Unternehmen jedoch die Verantwortung zu, Menschenrechte zu respektieren. Von den Unternehmen wird erwartet, ihrer Sorgfaltspflicht nachzukommen, um negative Auswirkungen ihrer Geschäftstätigkeit auf Menschenrechte zu vermeiden, zu verringern oder auszugleichen. Eine öffentliche und transparente Kommunikation über diese Prozesse ist dafür ein wichtiger Schritt.

Im Einzelnen fehlten öffentlich zugängliche Belege dafür, dass Walmart mit den betroffenen Stakeholdern in Kontakt getreten ist, um die Ursache für die benannten negativen Auswirkungen zu ermitteln, noch dass es seine Managementstrukturen verbessert hat, um ähnliche Vorfälle künftig zu verhindern (E2), noch dass es den betroffenen Stakeholdern Abhilfemaßnahmen angeboten und bereitgestellt hat, die dann als zufriedenstellend akzeptiert wurden (E3). Walmart erhält daher keine Punkte für die Indikatoren E2 und E3 (von zwei möglichen Punkten).

Die vier schwerwiegenden Vorwürfe betrafen laut der CHRB:
Arbeitszeiten / Äthiopien: Walmart wurde vorgeworfen, Textilien von der MAA Fabrik in Mekelle, Äthiopien zu beziehen, in der Arbeitsrechtsverletzen, unwürdige Arbeitsbedingungen und zwangsweise Überstunden herrschen.
Zwangsarbeit / Turkmenistan: Walmart wurde vorgeworfen, Baumwolle von Plantagen in Turkmenistan bezogen zu haben, auf denen Zwangsarbeit und Kinderarbeit eingesetzt werden.
Zwangsarbeit / Großbritannien: Walmart wurde vorgeworfen, Früchte und Gemüse von britischen Farmen zu beziehen, auf denen polnische Arbeiter moderne Sklavenarbeit verrichtet haben.
Arbeitszeiten, Diskriminierung, Vereinigungsfreiheit, Gesundheit und Sicherheit / Honduras: Walmart wurde vorgeworfen, Melonen von Farmen in Honduras zu beziehen, auf denen Arbeitsrechte verletzt, die gewerkschaftliche Organisierung der Arbeiterinnen behindert und giftige Pestizide eingesetzt werden.
Liste der Unternehmen der Corporate Human Rights Benchmark (Stand: November 2023)

Anzahl laufender Anleihen 54
Anzahl beinhaltender Fonds 328
Fonds, die Aktien oder Anleihen des Unternehmens halten
ISIN des Fonds Name Bemerkung Gesamthöhe kontroverser Unternehmensbeteiligungen Höhe der Beteiligung in Walmart
LU1525413685 Amundi Global Corp SRI 1-5Y - AE (A) ESG-Fonds (lt. Lipper)
7.16%
0.23%
LU1437019307 Amundi Idex Eqy Gbl Mti Smt Alcn Snfc Bta - AE (A)
23.04%
0.48%
LU0389812420 Amundi Idx MSCI North America ESG Brd CTB - AE (D) ESG-Fonds (lt. Lipper)
29.21%
0.27%
LU2182388236 Amundi Index Euro AGG SRI - UCITS ETF DR A ESG-Fonds (lt. Lipper)
1.72%
0.02%
LU1050469367 Amundi Index Euro Corporate SRI - AE (C) ESG-Fonds (lt. Lipper)
6.92%
0.1%
LU2531807811 Amundi Index Euro Corporate SRI 0-3Y - IE ESG-Fonds (lt. Lipper)
4.97%
0.09%
LU0996182308 Amundi Index MSCI World - AU (C)
32.83%
0.41%
LU1806494685 Amundi Index US Corp SRI - RE (C) ESG-Fonds (lt. Lipper)
11.22%
0.53%
LU1681037609 Amundi Japan Topix UCITS ETF - EUR
32.31%
0.48%
LU1681039050 Amundi JPX-Nikkei 400 UCITS ETF - JPY (C)
33.04%
2.41%

Die Erläuterungen zu den einzelnen Unternehmen basieren auf den jeweils zugrunde liegenden Quellen und entsprechen den dort angewendeten methodischen Ansätzen. Die Bewertung eines Unternehmens und seinen Aktivitäten hängt also maßgeblich von den verwendeten Indikatoren und Definitionen ab. Dies kann dazu führen, dass z.B. Ratingagenturen oder einzelne Anbieter zu anderen Bewertungen eines Unternehmens kommen als Faire Fonds.

Detaillierte Angaben zu den einzelnen Methodiken finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Quellen oder auf unserer Webseite unter "Methodik". Bitte beachten Sie, dass nicht nur die Daten von Faire Fonds, sondern auch die Daten der zugrundeliegenden Quellen bestimmten Recherchezeiträumen unterliegen. Bitte betrachten Sie die Erläuterungen zu den Unternehmen und die Kennzeichnung der Unternehmen in einem Portfolio daher immer im Kontext des Veröffentlichungsdatums der Quelle. Wir streben an, die Daten möglichst aktuell zu halten.